Skip to main content

Nachhaltig leben

27 Kurse

Unsere Angebote zum Thema Nachhaltigkeit möchten zeigen, wie es möglich ist, bei allen Handlungen und Entscheidungen auf die Folgen zu achten. Ziel ist, dass alle Menschen heute und in Zukunft gut leben können. Als nachhaltig gilt eine Entwicklung, die dauerhaft ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich leistungsfähig ist.

Loading...
Fortbildung: Wald und Forstwirtschaft - Modul 4 Rechte und Pflichten aus der Gesetzgebung - Was ist erlaubt und was nicht? / Was muss sein? / ...
Mi. 10.01.2024 19:00
Starnberg
Rechte und Pflichten aus der Gesetzgebung - Was ist erlaubt und was nicht? / Was muss sein? / ...

Rücksichtlosigkeit führt zu Schäden. Das gilt im Zwischenmenschlichen genauso wie im Umgang mit der Natur. Die Corona-Pandemie hat dies auch überdeutlich in der Natur gezeigt, die von vielen missbraucht wurde entgegen bestehender Regeln und Gesetze. Dabei wäre mit dem oft beschworenen "gesunden Menschenverstand" schon viel erreicht. Für alles Weitere gibt es Rechte und Pflichten, die in Gesetze Einzug gehalten haben. Dass diese Gesetze vor Jahrzehnten bereits mit Augenmaß geschrieben wurden, soll an Beispielen aus der forstlichen Praxis gezeigt werden. Auch hier werden wir das Besprochene durch eine Waldexkursion festigen. Emmeringer Leite (FFB, Emmering), Dauer ca. 2 Stunden; Der genaue Treffpunkt wird im Kurs bekannt gegeben.

Kursnummer 232-1413-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Martin Laußer
Wärmepumpen im Bestandsbau
Mi. 21.02.2024 19:00
Starnberg

Oft wird erzählt, dass sich Wärmepumpen für den Altbau nicht eignen, leider verbreiten oft auch Heizungsfirmen diese irrige Annahme. Wärmepumpen können auch mit herkömmlichen Heizkörpern effektiv betrieben werden. Mit kleinem Aufwand lassen sich oft erhebliche Verbesserungen bei den baulichen Voraussetzungen erreichen. Die höheren Investitionskosten für Wärmepumpen abzüglich von Förderungen bis 40% rechnen sich in der Regel - die fossile Unabhängigkeit ist gratis. Wie kann ich feststellen, ob sich der Umstieg auf eine Wärmepumpe lohnt? Welche bürokratischen Hürden muss ich überwinden? Im Nachgang zum Vortrag werden Ihre Fragen in einer offenen Diskussion besprochen. Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Kursnummer 232-1944-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Marco Lorenz
Fortbildung: Wald und Forstwirtschaft - Modul 5 - Quo vadis silva? Wald als Rohstofflieferant - Holzverbrauch - Holzpreise
Mi. 21.02.2024 19:00
Starnberg

Alles hängt mit allem zusammen? Das sog. Fließgleichgewicht wurde und wird vom Menschen immer wieder durchbrochen. Aber wie kommen wir wieder dahin zurück, dass die Natur unser Fortbestehen sichern kann? Ist Holznutzung wirklich dafür dienlich? Und wieso spielen die Kräfte des Marktes so eine immens wichtige Rolle? In diesem Modul wollen wir einen Blick hinter die Kulissen werfen und Sachverhalte diskutieren, die selten von den Medien aufgegriffen werden, aber für Waldbesitzende so wesentlich wichtig sind, um den Wald schnellstens zukunftsfest machen zu können. Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen! Exkursion: Oberdill (Gemeinde Starnberg), Dauer ca. 2 Stunden; der genaue Treffpunkt wird im Kurs bekannt gegeben.

Kursnummer 241-1401-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Martin Laußer
Faszination Bienenhaltung - Informationsabend
Mo. 26.02.2024 19:00
Starnberg

Bienenhaltung ist eine faszinierende Tätigkeit und sinnvolle Freizeitbeschäftigung zugleich, denn eigener Honig schmeckt am besten! Sie suchen den Bezug zur Natur? Dann sind Sie hier richtig. Der Vorsitzende des Bienenzuchtvereins Starnberg berichtet mit viel Bildmaterial aus seiner Imkerei und gibt Ihnen viele Tipps und Informationen zum richtigen Einstieg. In Kooperation mit dem Bienenzuchtverein Starnberg e.V.

Kursnummer 241-1411-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Ronny Köhler
Selbst gemacht, Geld gespart - Reparaturen im Haushalt
Fr. 08.03.2024 15:00
Starnberg

Der Kurs vermittelt die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, wenn der Wasserhahn tropft, der Syphon verstopft ist, Fenster/Türen undicht sind, Türen nicht exakt schließen, Lampen aufzuhängen und anzuschließen, Bilder/Spiegel aufzuhängen, Kratzer in Möbeln/am Auto zu beseitigen oder Silikonfugen zu erneuern sind. Alle Reparaturen werden ausführlich und für "jedermann und -frau" verständlich erklärt, sowie die benötigten Werkzeuge und Maschinen besprochen. Anschließend können alle Reparaturen unter Anleitung selbstständig im Kurs ausprobiert werden. Lernen Sie die wichtigsten Maschinen und Werkzeuge fachgerecht zu handhaben und die häufigsten Reparaturen selbstständig durchzuführen. Es sind keine Grundkenntnisse notwendig.

Kursnummer 241-1505-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 89,00
Dozent*in: Lisa Vandea
Kosmetik natürlich und hochwertig selbst hergestellt
Sa. 09.03.2024 13:00
Starnberg

Unsere Haut ist der Spiegel unserer Seele und auch unser größtes Sinnesorgan. Durch die negativen Einflüsse der Umwelt wird unsere Haut angegriffen und geschädigt. Wir verwöhnen unsere Haut durch hochwertige Zutaten, die wir in unsere selbst hergestellten Cremes, Lotionen und Shampoos einarbeiten. Dass wir ohne oder wenig Chemie auskommen können, zeigen uns die wertvollen Inhaltsstoffe der natürlichen Kräuter aus Wald, Wiese und Garten und nicht zu vergessen unsere Bienen. Die im Workshop gemeinsam hergestellten Produkte werden vor Ort probiert und können mit nach Hause genommen werden. Aus Sicherheitsgründen werden auch Plastikflaschen und Tiegel verwendet. Falls Sie dies nicht möchten, bitten wir Sie eigene Flaschen mitzubringen.

Kursnummer 241-1750-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 55,00
Dozent*in: Andrea Felder
Obstbaumschnitt - Alles rund um Obstbäume in Theorie und Praxis
Do. 14.03.2024 17:30
Starnberg

Sie haben einen alten Apfelbaum im Garten stehen, der seit vielen Jahren nicht geschnitten wurde? Oder wollen sie einen neuen Obstbaum pflanzen und von Anfang an alles richtig machen? Der Kurs vermittelt an zwei Terminen Grundwissen in Theorie und Praxis rund um den Obstbaum. Der Schwerpunkt wird am Beispiel Apfelbaum gezeigt. Das Wissen ist aber auf alle anderen Obstbäume anwendbar. Kursinhalte: Richtige Auswahl von Bäumen und kleine Sortenkunde / Pflanzung / Jungbaumpflege / Altbaumpflege / Winterschnitt / Sommerschnitt / Schnitttechniken / Werkzeugkunde Der Treffpunkt für den 2. Termin wird am Theorieabend bekannt gegeben.

Kursnummer 241-1420-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 43,00
Dozent*in: Hubert Bernwieser
The Planetary Health Diet - gesunde und nachhaltige Ernährung
Do. 14.03.2024 19:30
vhs-online

Eine gesunde nachhaltige Ernährung heißt nicht, dass wir alle Veganer werden müssen. Was bedeutet eine gesunde und nachhaltige Ernährung und wie können wir diese in die Praxis umsetzen? Neben der Lebensmittelauswahl geht es hier vor allem auch um Regionalität, Saisonalität, Einkaufsverhalten und Vermeidung von Lebensmittelverschwendung im Haushalt. Und damit dies alles nicht "nur" nachhaltig, sondern auch gesund ist, gibt es dazu wichtige Infos aus ernährungsphysiologischer Sicht. Die Referentin Irma Blüm, Diätassistentin, ist seit Jahrzehnten in Prävention und Ernährungsberatung tätig. Dieser Kurs ersetzt jedoch nicht den Gang zum Arzt. In Kooperation mit der vhs Oberland.

Kursnummer 241-4503-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Irma Blüm
Waldbaden im Herbst - Impulse für Gesundheit und Lebensfreude
Mi. 20.03.2024 15:00
Herrsching

Die Wirkung des Waldbadens ist durch zahlreiche Studien wissenschaftlich belegt. In der Natur fühlen wir uns weniger gestresst, erholen uns besser und werden im grünen Umfeld sogar schneller gesund! Mit dem Betrachten der ersten Knospen erleben wir die immense Lebenskraft der Natur. Schlendern, atmen und der Kreativität freien Lauf lassen. Das Fokussieren auf den Moment und das Verweilen im Wald unterstützt das Immunsystem und die Lebensfreude. Der Dozent ist langjähriger Leiter eines Naturschutzzentrums und zertifizierter Kursleiter für Waldbaden und Achtsamkeit im Wald. Er kennt die vielfältigen Wirkungen des Waldes auf Körper, Geist und Seele und gibt Impulse für eine intensive Selbst- und Naturwahrnehmung. Treffpunkt: Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil

Kursnummer 241-1403-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 22,00
Dozent*in: Axel Schreiner
Wildkräuter-Küche
Mi. 20.03.2024 18:00
Starnberg

Der Frühling schenkt uns längere Tage, helle frische Farben in Blättern und duftende Knospen, Blüten und wertvolle Inhaltsstoffe in den Wildkräutern. Wir werden uns Gänseblümchen, Sauer-Ampfer, Spitz-Ahorn, Taubnessel, Knoblauchrauke, Buchenblätter, Giersch, Spitz-, Breitwegerich, Löwenzahn, zarte Lindenblätter, Wiesen-Labkraut, oder je nachdem was gerade wächst genauer ansehen und zu kalten und warmen Gerichten verarbeiten. Wildkräuter & Co werden vorab von der Kursleiterin gesammelt und mitgebracht. Die gemeinsam hergestellten Speisen essen wir vor Ort. Aufstriche kann jeder Teilnehmer mit nach Hause nehmen. Zugang zur Schulküche: über Lehrerparkplatz Otto-Gaßner-Straße

Kursnummer 241-4513-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 43,00
Dozent*in: Andrea Felder
Fortbildung: Wald und Forstwirtschaft - Modul 6 - Waldschaden, Wildschaden - Jagd als Dienstleistung am Eigentum
Mi. 20.03.2024 19:00
Starnberg

Jagd wird gehasst oder geliebt. Selten eine ausgewogene Diskussion pro oder contra. Wenn es um die Jagd geht, kochen Emotionen hoch. Dabei sind nicht alle Schäden am und im Wald der Jagd anzukreiden. Die Frage ist eher, wo stünde der mitteleuropäische Wald ohne aktive Jagdausübung? Wir schauen uns - ganz sachlich - diesen für den Waldumbau so wichtigen Teilaspekt an. Wir diskutieren Fehlentwicklungen in der Vergangenheit ebenso wie gute Ansätze, die zu sichtbaren Erfolgen für den klimatoleranten Waldumbau führen. Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen! Exkursion: Tutzing, Dauer ca. 2 Stunden; der genaue Treffpunkt wird im Kurs bekannt gegeben.

Kursnummer 241-1402-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Martin Laußer
klimafit - Klimawandel vor der Haustür! Was kann ich tun?
Di. 09.04.2024 18:00
Herrsching

Rund um den Globus fordern Menschen ein entschlossenes Handeln für mehr Klimaschutz. Bereits jetzt greift der Klimawandel unübersehbar in unseren Alltag ein. Das stellt uns als Privatpersonen, aber auch unsere Kommunen vor neue Herausforderungen. Denn die aktuellen Extremwetter-ereignisse zeigen deutlich: Es verändert sich etwas und es muss gehandelt werden! Klimaschutz und Klimaanpassung sind zentrale Aufgaben der Kommunen. Um diese wahrnehmen zu können, braucht die Kommune Bürgerinnen und Bürger, die sich gemeinschaftlich engagieren, mit den Hintergründen vertraut machen und wissen, wie sie in ihrem persönlichen Umfeld aktiv dem Klimawandel begegnen können. Hier setzt klimafit an: An sechs interaktiven Kursabenden werden Sie mit den wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema Klimawandel und -schutz vertraut gemacht. Der Fokus liegt auf Veränderungen, die der Klimawandel global, in Deutschland und in Ihrer Region herbeiführt und vermittelt Wissens- und Handlungskompetenz zum Klimawandel vor der Haustür. Darüber hinaus gibt der Kurs Anregungen zum gemeinsamen Handeln im Klimaschutz, begleitet Sie bei konkreten CO2-Einsparungen und bietet die Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten und relevanten Akteur:innen in der Kommune zu vernetzen. Dazu wird im Kurs nicht nur das lokale Klimaschutzmanagement eingebunden, sondern auch Initiativen und Expert:innen aus der Region zum direkten Austausch mit Ihnen eingeladen. Der WWF Deutschland und der Helmholtz-Forschungsverbund Regionale Klimaänderungen und Mensch (REKLIM) haben diesen Kurs entwickelt. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. Die erfolgreiche Teilnahme wird am Ende des Kurses mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Kursnummer 241-1450-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Josefine Anderer
Klimakrise - Vom Wissen zum Handeln
Mi. 10.04.2024 19:00
vhs-online

Die Klimakrise stellt eine existenzielle Bedrohung für uns, unsere Kinder und deren Kinder dar. Die ergriffenen Klimaschutzmaßnahmen reichen nicht aus, diese Bedrohung auch nur abzuschwächen. Klimaschutz bringen wir oft in Verbindung mit Verzicht oder mit höheren Kosten für Strom, Sprit, Heizen, Lebensmittel und Flugreisen. Aber was kostet uns ein fortschreitender Klimawandel, was bedeutet er für unsere Wirtschafts- und Sozialsysteme und wie viele Menschen werden ihm in Zukunft zum Opfer fallen? Kann die Politik alleine es richten? Was hält uns selbst vom klimagerechten Handeln ab? Der Referent zeigt auf, wie wir vom Wissen zum konkreten individuellen Handeln gelangen.

Kursnummer 241-1451-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Alexander Eichberger
Kulinarisch den Wildkräuterfrühling entdecken
Sa. 13.04.2024 14:00
Andechs-Frieding, Riedweg 1a

Im Frühling mit Korb und Schere den Wildkräutern auf der Spur, besonders dem beliebten Bärlauch. Mit allen Sinnen die Natur erleben. Wildkräuter kennen lernen, sehen, riechen, pflücken und essen. Hierfür werden wir gar nicht weit gehen müssen, denn die Natur ist voll von unbeachteten Köstlichkeiten. Pizza oder Hummus mit Bärlauch genießen, Kräutercocktail trinken und feststellen, dass unsere wilden Kräuter einfach super schmecken. Für zu Hause erhalten Sie ein Rezeptblatt und ein kleines Mitbringsel. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Auf der Website der Kursleiterin finden Sie derzeit wechselnde Rezepte aus der Kräuterküche: www.kraeuterstadl.de

Kursnummer 241-4512-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 32,00
Dozent*in: Gisela Hafemeyer
Balkonkraftwerk (mini Photovoltaik) Für 7 Cent den eigenen Ökostrom
Di. 16.04.2024 19:30
vhs-online
Für 7 Cent den eigenen Ökostrom

Nach diesem Vortrag wissen Sie, wie man den eigenen Strom schnell, einfach und ohne Bürokratie produziert und damit Stromkosten senken kann und ihn direkt in das eigene Haus oder die Mietwohnung einspeist. Balkonkraftwerke können ein Einstieg in diese Thematik sein - kleine Solaranlagen erzeugen Strom und speisen ihn direkt in das eigene Haus oder die Mietwohnung ein. An diesem Abend wird das Modell eines Balkonkraftwerks vorgestellt. Ein Balkonkraftwerk kann aus 1 bis 6 Modulen bestehen, die über einen Modul- oder Stringwechselrichter angeschlossen werden. Vorgestellt wird der komplette Ablauf von ersten Überlegungen über die Materialbeschaffung, Installation, Inbetriebnahme bis hin zum Vorteil für das eigene Portemonnaie - und für den Klimawandel. Jede*r Teilnehmende bekommt beim Vortrag einen Download-Link für entsprechende Infomaterialien, um alles nachzuvollziehen. In Kooperation mit der vhs Straubing.

Kursnummer 241-1454-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Andreas Weischer
Umweltaspekte von E-Autos - oder sind Wasserstoff und synthetischer Sprit bessere Alternativen?
Mi. 17.04.2024 19:00
vhs-online

Die Veranstaltung richtet sich an Befürworter*innen und Skeptiker*innen der Elektromobilität. Öffentlicher Nahverkehr, Ausbau des Radwegenetzes und E-Mobilität sind die Säulen einer Verringerung der lokalen Verkehrsemissionen. Fortschritte in der Batterie- und Ladetechnologie machen Elektroautos zunehmend auch für die Langstrecke zur Alternative. Was sind die Unterschiede zwischen Verbrenner und E-Auto? Ist das E-Auto wirklich klimafreundlicher und wie steht es mit den sozioökologischen Abbaubedingungen der Akku-Rohstoffe. Sind Wasserstoff oder synthetischer Sprit die besseren Alternativen?

Kursnummer 241-1952-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Alexander Eichberger
Wärmepumpen im Bestandsbau
Mi. 24.04.2024 19:00
Starnberg

Oft wird erzählt, dass sich Wärmepumpen für den Altbau nicht eignen, leider verbreiten oft auch Heizungsfirmen diese irrige Annahme. Wärmepumpen können auch mit herkömmlichen Heizkörpern effektiv betrieben werden. Mit kleinem Aufwand lassen sich oft erhebliche Verbesserungen bei den baulichen Voraussetzungen erreichen. Die höheren Investitionskosten für Wärmepumpen abzüglich von Förderungen bis 40% rechnen sich in der Regel - die fossile Unabhängigkeit ist gratis. Wie kann ich feststellen, ob sich der Umstieg auf eine Wärmepumpe lohnt? Welche bürokratischen Hürden muss ich überwinden? Im Nachgang zum Vortrag werden Ihre Fragen in einer offenen Diskussion besprochen. Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Kursnummer 241-1944-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Marco Lorenz
Naturerlebnisführung für Senior*innen - Impulse für Gesundheit, Lebensfreude und Nachhaltigkeit
Di. 14.05.2024 14:00
Herrsching

Dass die Natur auf den Menschen einen positiven Einfluss hat, ist durch zahlreiche Studien wissenschaftlich belegt. Wir fühlen uns weniger gestresst, erholen uns besser und werden im grünen Umfeld sogar schneller gesund! Mit dem Betrachten der ersten Knospen erleben wir die immense Lebenskraft der Natur. Wir schlendern, rasten, atmen und fokussieren auf den Moment. Das achtsame Verweilen in der Natur unterstützt das Immunsystem, die psychische Widerstandskraft, die Lebensfreude und fördert zudem einen nachhaltigen Lebensstil! In Kooperation mit dem Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil.

Kursnummer 241-4356-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Axel Schreiner
Black-Out: Reichen Wind und Sonne für den Energiebedarf Deutschlands?
Mi. 15.05.2024 19:00
vhs-online

Im Jahr 2021 deckte Deutschland seinen enormen Energiebedarf zu 84% aus fossilen Quellen und der Kernenergie. Nach dem Klimaschutzgesetz der Bundesregierung sollen wir bis 2045 klimaneutral sein, also nahezu ohne fossile Brennstoffe auskommen. Im April 2023 ist Deutschland aus der Kernenergie ausgestiegen. Schaffen es die erneuerbaren Energien in unserem Land aus Wind, Sonne, Wasser, Erdwärme und Biomasse unseren Energiehunger zu stillen? Müssen wir uns drastisch einschränken oder teuer grüne Energie importieren? Der Vortrag zeigt das Potenzial auf und hilft Ihnen bei der gesellschaftlichen Diskussion. Sie können an dem Vortrag auch online teilnehmen. Bitte teilen Sie dies bei Anmeldung mit.

Kursnummer 241-1452-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Alexander Eichberger
Nachhaltige, regenerative Landwirtschaft erleben auf dem Acker der SOLAWI Isartal
Sa. 08.06.2024 15:00
SOLAWI Acker, Degerndorfer Straße zwischen Münsing und Degerndorf

Die Teilnehmer*innen erfahren, was ökologische Landwirtschaft mit Klimawandel, Arten- und Vogelschutz sowie nachhaltiger Ernährung zu tun hat. In Kooperation mit dem BUND Naturschutz wird erklärt, wie die SOLAWI mit verschiedenen Methoden die Artenvielfalt auf dem Acker vergrößert und gleichzeitig gesundes Gemüse erntet, Lebensmittel rettet und die Transportwege verkürzt. Die genossenschaftlich geführte Bio-Gärtnerei arbeitet auf 2,7 ha Ackerfläche. 160 Haushalte zwischen Wolfratshausen und Solln werden wöchentlich mit regionalem Bio-Gemüse beliefert. Die Mitglieder der SOLAWI können auf dem Feld selbst mitarbeiten. Kinder sind herzlich willkommen, beim Acker-Bingo Gemüse zu suchen. In Kooperation mit SOLAWI Isartal eG.

Kursnummer 241-4510-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Ella Von der Haide
Wildkräuter-Führung
So. 09.06.2024 10:00
Herrsching

Laufend erscheinen neue "Superfoods" aus aller Herren Länder. Dabei wachsen sie auch vor unserer Haustüre und warten nur darauf, wieder entdeckt zu werden! Jetzt ist Hochsaison für die grünen Wildkräuter und auch viele Bäume und Sträucher haben Blüten oder junge Blätter, die durch ihre wertvollen Vitalstoffe unsere Ernährung bereichern oder beispielsweise als Tee ihre Heilwirkung entfalten können. In Kooperation mit dem Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil.

Kursnummer 241-4511-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 20,00
Dozent*in: Ulrike Breitenberger
Essbare Blüten im Sommer Kräuterführung im Seeshaupter Schaugarten mit Blütendessert und Blütenlimonade
Sa. 22.06.2024 15:00
Seeshaupt, Schaugarten, Bahnhofstr. 40
Kräuterführung im Seeshaupter Schaugarten mit Blütendessert und Blütenlimonade

Herrliche Blüten schmeicheln jetzt nicht nur Augen und Nase, sondern auch unserem Gaumen. Gönnen Sie sich eine Führung im wunderschönen Schaugarten in Seeshaupt und finden Sie heraus, wie Sie Ihren Speiseplan genussvoll mit Blüten und Kräutern ergänzen können! Gemeinsam genießen wir unter Apfelbäumen ein verführerisches Blütendessert und trinken Blütenlimonade. Mit einer kleinen Erinnerung sowie einem Heftchen mit Pflanzenportraits und Rezepten beenden wir die Führung. Bei schlechtem Wetter findet die Führung nicht statt.

Kursnummer 241-1406-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 28,00
Dozent*in: Lucie Bode
Radltour "Wasser als Lebensgrundlage"
Fr. 28.06.2024 15:30
Exkursion

Zum Auftakt der Reihe soll die Bedeutung des Wassers für das Leben auf der Erde und die Kreisläufe des Wassers verdeutlicht werden. Die Stationen hierfür sind die natürlichen Gewässer Ammersee, Kienbach, Pilsen- und Wörthsee. Neben den Ausmaßen der Gewässer werden auch ihre Entstehung erklärt und ihre Jahreszyklen verdeutlicht. Im Hinblick auf den Klimawandel werden die Veränderung durch den Menschen insbesondere seit der Industrialisierung besprochen. Welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um Extremereignisse abzupuffern, wird ebenfalls auf dieser Tour erläutert. Die Tour führt am Anfang und am Ende ein Stück am Ammersee entlang, anschließend durch die Verlandungszone zwischen Ammer- und Pilsensee und durch das landschaftlich reizvolle Hügelland der Moränenlandschaften rund um den Wörthsee. Von dort aus geht es zum Ammersee zurück. Dauer: ca. 4 Stunden; Start und Endpunkt: Herrsching Bahnhof

Kursnummer 241-1441-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Mark Meinert
Radltour "Wasser als Lebensraum und Biotop-Gestalter"
Fr. 05.07.2024 15:30
Exkursion
und Biotop-Gestalter"

Der zweite Teil der Reihe führt durch nasse und feuchte Biotope vom Auwald bis zum Moor. Hierbei wird die Bedeutung von Wasser als Lebensraum und Lebensraum-Gestalter erläutert. Rund um das Ammersee-Südufer können verschiedene Biotope in Natura betrachtet werden. Einige charakteristische Bewohner und ihre spezifischen Anpassungen an ihren Lebensraum sollen dort veranschaulicht werden. Pflanzen und Tiere werden betrachtet, insbesondere Amphibien und Vögel. Die Veränderungen, die der Mensch an diesen Biotopen vorgenommen hat, sind klar ersichtlich. Heutzutage muss der Mensch allerdings eingreifen, um die Biotope durch entsprechende Pflege zu erhalten. Vom Ammersee-Ostufer aus führt die Tour nach Süden und im Bogen über Fischen und Raisting nach Dießen. Der Rückweg ist identisch mit dem Hinweg. Dauer: ca. 4 Stunden; Start und Endpunkt: Herrsching Bahnhof

Kursnummer 241-1442-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Mark Meinert
Radltour "Trinkwasser und Abwasser im Landkreis "
Fr. 12.07.2024 15:30
Exkursion

Der dritte Teil der Reihe kümmert sich um das Thema Trinkwasserversorgung und Abwasseraufbereitung. Auf der Strecke werden Stationen der Trinkwasserversorgung (ein Brunnen und ein Hochbehälter) sowie der Abwasserentsorgung (eine Pumpstation) besichtigt. Ziel der Tour ist die Kläranlage in Eching, bei der die Abwasseraufbereitung erläutert wird. Gesetzliche Vorgaben, Richtwerte und Technik wecken ein Verständnis für die Qualität unseres Trinkwassers und unserer Wasserversorgung. Die Veränderung des Wasserverbrauchs und der Einfluss des Klimawandels werden ebenfalls anschaulich erläutert. Vom Ammersee-Ostufer aus führt diese Tour nach Norden über Breitbrunn, Buch und Stegen zur Kläranlage in Eching. Anschließend führt der Weg mit kleinen Abweichungen zurück. Dauer: ca. 4 Stunden; Start und Endpunkt: Herrsching Bahnhof

Kursnummer 241-1443-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Mark Meinert
Radltour "Wasserhaushalt und Landwirtschaft"
Fr. 19.07.2024 15:30
Exkursion

Zum Abschluss der Reihe geht es um das Thema Landwirtschaft, Wassernutzung und die Wechselwirkungen. Rund um Ammersee und Pilsensee werden landwirtschaftliche Flächen besichtigt: Viehweiden, Felder, Mais, Silage. Eventuell wird eine Landwirtschaft besucht. Hierbei werden wichtige Faktoren der Wasserversorgung wie Überdüngung, Schadstoffeintrag, Grenzwerte und Vorgaben anschaulich erläutert. Die Tour führt vom Ammersee-Ostufer über Andechs Richtung Frieding und weiter nach Seefeld am Pilsensee. Von dort aus geht es über Widdersberg nach Herrsching zurück. Dauer: ca. 4 Stunden; Start und Endpunkt: Herrsching Bahnhof

Kursnummer 241-1444-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Mark Meinert
Einsatz für den Naturschutz oder: Ihr grünes Fitnessstudio - Interessentenliste
Treffpunkt: wird nach Anmeldung mitgeteilt

Möchten Sie sich engagieren, aber haben nicht die Zeit sich langfristig festzulegen? Tragen Sie sich unverbindlich auf unserer Interessentenliste ein. In Zusammenarbeit mit dem BUND Tutzing erleben Sie hautnah wie erfüllend (und auch anstrengend) es sein kann, einen Nachmittag für den Naturschutz zu arbeiten. Geplant sind u.a. Entbuschungsarbeiten zum Erhalt der selten gewordenen Magerwiesen. Sie entfernen in Handarbeit Äste, Sträucher und Büsche und graben die eine oder andere Wurzel aus. Dabei lernen Sie viel über den Artenreichtum auf den Flächen. Sobald ein Termin feststeht, benachrichten wir Sie per E-Mail.

Kursnummer 232-1472-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Klaus Hirsch
Loading...
22.02.24 17:38:59