Skip to main content

Tier und Natur

Loading...
Vogelbestimmungskurs des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) 3 Theorieabende und 3 Exkursionen
Di. 12.03.2024 19:00
Starnberg
3 Theorieabende und 3 Exkursionen

Wegen ihrer Fähigkeit zu fliegen haben Vögel die Menschen seit jeher fasziniert. Aber auch ihr vielfältiger Gesang begleitet uns fast überall. Trotzdem können viele Menschen nur wenige Vogelarten in der Natur erkennen. Der LBV Starnberg bietet einen Vogelbestimmungskurs an, der allen Interessierten die einheimische Vogelwelt näherbringen soll. Ziel des Kurses ist es, die häufigsten Vogelarten und ihren Gesang kennen zu lernen. Experten des LBV Starnberg vermitteln in drei Theorieabenden und drei Exkursionen die wichtigsten Kenntnisse der Vogelbestimmung. Die Exkursionen dauern ca. 3 Stunden, die an der vhs in Starnberg stattfindenden Theorieabende jeweils 2 Stunden. Kursinhalte: - Vogelbestimmung mit Hilfe von Artmerkmalen, Gesang und Verhalten - Vorstellung der häufigsten Vogelarten in den Lebensräumen Wald, Feldflur, Gewässer und Siedlung - Einführung in die Ornithologie: Evolution, Anatomie und Lebensweise der Vögel - Schutz der Vogelwelt 1. Exkursion: Samstag, 16.03.2024, 14.00-16.30 Uhr; Treffpunkt: Öffentlicher Parkplatz oberhalb des Forsthaus am See, Possenhofen 2. Exkursion: Samstag, 20.04.2024, 08.00-11.00 Uhr; Treffpunkt: Wanderparkplatz an der Straße Gauting-Starnberg nach der Heidekurve 3. Exkursion: Samstag, 04.05.2024, 07.30-10.00 Uhr; Treffpunkt: Birkenweg (Zugang zum Fußweg Percha-Leutstetten), Starnberg-Percha

Kursnummer 241-1412-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 80,00
Anmeldung nur telefonisch oder per Mail möglich
klimafit - Klimawandel vor der Haustür! Was kann ich tun?
Di. 09.04.2024 18:00
Herrsching

Rund um den Globus fordern Menschen ein entschlossenes Handeln für mehr Klimaschutz. Bereits jetzt greift der Klimawandel unübersehbar in unseren Alltag ein. Das stellt uns als Privatpersonen, aber auch unsere Kommunen vor neue Herausforderungen. Denn die aktuellen Extremwetter-Ereignisse zeigen deutlich: Es verändert sich etwas und es muss gehandelt werden! Klimaschutz und Klimaanpassung sind zentrale Aufgaben der Kommunen. Um diese wahrnehmen zu können, braucht die Kommune Bürgerinnen und Bürger, die sich gemeinschaftlich engagieren, mit den Hintergründen vertraut machen und wissen, wie sie in ihrem persönlichen Umfeld aktiv dem Klimawandel begegnen können. Hier setzt klimafit an: An sechs interaktiven Kursabenden werden Sie mit den wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema Klimawandel und -schutz vertraut gemacht. Der Fokus liegt auf Veränderungen, die der Klimawandel global, in Deutschland und in Ihrer Region herbeiführt und vermittelt Wissens- und Handlungskompetenz zum Klimawandel vor der Haustür. Darüber hinaus gibt der Kurs Anregungen zum gemeinsamen Handeln im Klimaschutz, begleitet Sie bei konkreten CO2-Einsparungen und bietet die Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten und relevanten Akteur:innen in der Kommune zu vernetzen. Dazu wird im Kurs nicht nur das lokale Klimaschutzmanagement eingebunden, sondern auch Initiativen und Expert:innen aus der Region zum direkten Austausch mit Ihnen eingeladen. Der WWF Deutschland und der Helmholtz-Forschungsverbund Regionale Klimaänderungen und Mensch (REKLIM) haben diesen Kurs entwickelt. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. Die erfolgreiche Teilnahme wird am Ende des Kurses mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Kursnummer 241-1450-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
Anmeldung nur telefonisch oder per Mail möglich
Das Hunde-Einmaleins für Kinder im Grundschulalter
Sa. 13.04.2024 10:00
Starnberg

Wir erlernen mit viel Spaß und praktischen Übungen den richtigen Umgang mit Hunden: Wie "sprechen" Hunde? Wie vermeide ich Missverständnisse? Wie zeige ich dem Hund, dass ich (keinen) Kontakt möchte? Was braucht ein Hund? Was kann ich von, mit und über ihn lernen? Die Übungen stärken Selbstbewusstsein, Sozialkompetenz und Verantwortungsgefühl. Mit den Therapiehunden Paula und Leo üben wir lustige Tricks, machen einen Ausflug und basteln Hunde-Spielzeug. Zum Abschluss gibt es eine Urkunde. Der Kurs findet am 4.5.2024 nicht statt.

Kursnummer 241-6240-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 106,00
Anmeldung nur telefonisch oder per Mail möglich
Vogelstimmen am Ammersee-Südende
Di. 07.05.2024 18:00

Auf einer abendlichen Vogelstimmenführung im Natura 2000-Gebiet am Ammersee-Südende lernen Sie verschiedene Sänger im international bedeutsamen Feuchtgebiet kennen. Den einen oder anderen können Sie unter Anleitung der Gebietsbetreuer*innen auch mit dem Fernglas beobachten. Die Führung fällt bei Gewitter, Sturm oder Dauerregen aus!

Kursnummer 241-1414-A
Biodiversität südlich des Ammersees: zu Braunkehlchen und blauen Schwertlilien
Di. 14.05.2024 18:00

Naturkundliche Abendwanderung mit den Gebietsbetreuer*innen in die Raistinger Wiesen. Erleben Sie, an wie vielen Pflanzenarten wir im Natura-2000-Gebiet vorbeikommen. In den Streuwiesen blühen Sibirische Schwertlilien. Mit Fernrohren suchen wir nach Braunkehlchen und hoffen auf ihren Balzgesang. Die Führung fällt bei Gewitter, Sturm oder Dauerregen aus!

Kursnummer 241-1415-A
Wildkräuter-Führung
So. 09.06.2024 10:00
Herrsching

Laufend erscheinen neue "Superfoods" aus aller Herren Länder. Dabei wachsen sie auch vor unserer Haustüre und warten nur darauf, wieder entdeckt zu werden! Jetzt ist Hochsaison für die grünen Wildkräuter und auch viele Bäume und Sträucher haben Blüten oder junge Blätter, die durch ihre wertvollen Vitalstoffe unsere Ernährung bereichern oder beispielsweise als Tee ihre Heilwirkung entfalten können. In Kooperation mit dem Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil.

Kursnummer 241-4511-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 20,00
Hirschberg - Blütenpracht am Steilhang
Fr. 21.06.2024 14:00
Exkursion

Östlich von Pähl bei Weilheim befinden sich an der oberen Hangkante des Ammerseebeckens merkwürdige kegelförmige Hügel, die sogenannten eiszeitlichen Tumuli. Aufgrund deren Steilheit erfolgte keine landwirtschaftliche Intensivierung, die wunderschönen Blumenwiesen blieben erhalten. Auf unserem Rundgang durch das Gebiet werden wir auch offene und verlandete Toteislöcher inspizieren. Bei schönem Wetter bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf das Panorama der Alpen. Themen: Entstehung des Gebietes / Erhalt und Pflege von Magerrasen / Fragen des Naturschutzes / Flora Treffpunkt: Parkplatz "Hirschberg-Alm" (an der B2 oberhalb Pähl)

Kursnummer 241-1408-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Dozent*in: Helmut Hermann
Essbare Blüten im Sommer Kräuterführung im Seeshaupter Schaugarten mit Blütendessert und Blütenlimonade
Sa. 22.06.2024 15:00
Seeshaupt, Schaugarten, Bahnhofstr. 40
Kräuterführung im Seeshaupter Schaugarten mit Blütendessert und Blütenlimonade

Stand 21.06.24: Die Führung findet statt. Bitte tragen Sie dem Wetter angepasste Kleidung Herrliche Blüten schmeicheln jetzt nicht nur Augen und Nase, sondern auch unserem Gaumen. Gönnen Sie sich eine Führung im wunderschönen Schaugarten in Seeshaupt und finden Sie heraus, wie Sie Ihren Speiseplan genussvoll mit Blüten und Kräutern ergänzen können! Gemeinsam genießen wir unter Apfelbäumen ein verführerisches Blütendessert und trinken Blütenlimonade. Mit einer kleinen Erinnerung sowie einem Heftchen mit Pflanzenportraits und Rezepten beenden wir die Führung. Bei schlechtem Wetter findet die Führung nicht statt.

Kursnummer 241-1406-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 28,00
Dozent*in: Lucie Bode
Hardtwiesen - Blumenzauber zwischen feucht und trocken
Fr. 28.06.2024 14:15
Exkursion

Durch das kleinräumige Relief einer eiszeitlichen Drumlinlandschaft entstanden eng benachbarte Feucht- und Trockenbiotope. Auf engstem Raum finden sich hier erstaunlich viele Vegetationstypen des Alpenvorlandes - Halbtrockenrasen, Niedermoore und Hochmoore in verschiedenen Entwicklungsstufen. Deshalb gibt es hier eine außergewöhnliche Artenfülle mit vielen botanischen Raritäten. "Blumbesuch" wurde im Mittelalter der Weidegang des Viehs bezeichnet. Die Reste dieses Blütenmeeres ehemaliger traditioneller Landwirtschaft haben sich hier dank intensiver Naturschutzbemühungen erhalten. Themen: Eiszeitliche Entstehungsgeschichte / Ökologie von Hoch- und Niedermooren / Landwirtschaftliche Nutzung damals und heute / Streuwiesen und Halbtrockenrasen / Renaturierung von Magerrasen / Landschaft als Spiegel der Kulturgeschichte Treffpunkt: vor der Kirche (Gaststätte Steidl) in Bauerbach (5 km westlich von Bernried)

Kursnummer 241-1409-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Dozent*in: Helmut Hermann
Radltour "Wasser als Lebensgrundlage"
Fr. 28.06.2024 15:30
Exkursion

Zum Auftakt der Reihe soll die Bedeutung des Wassers für das Leben auf der Erde und die Kreisläufe des Wassers verdeutlicht werden. Die Stationen hierfür sind die natürlichen Gewässer Ammersee, Kienbach, Pilsen- und Wörthsee. Neben den Ausmaßen der Gewässer werden auch ihre Entstehung erklärt und ihre Jahreszyklen verdeutlicht. Im Hinblick auf den Klimawandel werden die Veränderung durch den Menschen insbesondere seit der Industrialisierung besprochen. Welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um Extremereignisse abzupuffern, wird ebenfalls auf dieser Tour erläutert. Die Tour führt am Anfang und am Ende ein Stück am Ammersee entlang, anschließend durch die Verlandungszone zwischen Ammer- und Pilsensee und durch das landschaftlich reizvolle Hügelland der Moränenlandschaften rund um den Wörthsee. Von dort aus geht es zum Ammersee zurück. Dauer: ca. 4 Stunden; Start und Endpunkt: Herrsching Bahnhof

Kursnummer 241-1441-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Mark Meinert
Eiszeit-Landschaft am Gletscherrand - Endmoränenwälle bei Leutstetten
Fr. 05.07.2024 14:00
Exkursion

Wie ein Amphitheater wurde die Landschaft bei Leutstetten durch den Würmsee-Gletscher vor ca. 20.000 Jahren modelliert. Auf der Wanderung werden die auf kleinstem Raum gedrängten Geländeformen gezeigt: Endmoränenwälle, Toteislöcher, Deckenschotter und Niederterrassenschotter, die am äußersten Rand des würmeiszeitlichen Eises entstanden. Findlinge erinnern an die Herkunft des Ausgangsmaterials. Themen: Eiszeit / Klimageschichte / Landschaftsformen / Herkunftsbestimmung von Geröllen. Treffpunkt: Parkplatz Schlossgaststätte Leutstetten

Kursnummer 241-1410-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Dozent*in: Maria Hermann
Lagerfeuerküche verfeinert mit Kräutern - am Samstag
Sa. 06.07.2024 10:00
Andechs-Frieding, Riedweg 1a

Das Feuer ist seit jeher für den Menschen ein Lebensmittelpunkt, Wärmelieferant und eine tolle Möglichkeit Essen zuzubereiten. Das Kochen auf dem Lagerfeuer übt seine ganz eigene Faszination auf uns aus. Zusammen bereiten wir über den Tag verteilt mehrere Gerichte fürs Frühstück, Mittagessen, den Nachmittagssnack und das Abendessen am Feuer zu. Zwischendrin versorgen wir uns mit frischen Wild- und Küchenkräutern, die wir ebenfalls gleich in der Outdoor-Küche verwenden werden. Wir kochen, braten, backen mit dem Dutch Oven, der Eisenpfanne und direkt auf der Glut. Es gibt reichlich zum Probieren wie beispielsweise Kräuter-Brot, Puten-Schicht-Cordon bleu, Lachs am Brett, Gemüse auf der Glut und vieles mehr. Bringen Sie also gerne reichlich Appetit mit. Für Zuhause erhalten alle Teilnehmer*Innen eine Rezeptsammlung und Infos zum Dutch Oven. Kurs findet bei fast jedem Wetter statt.

Kursnummer 241-4514-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 79,00
Kinder-Uni: T. Rex & Co. - eine Reise in die Urzeit
Mi. 10.07.2024 16:00
Starnberg

Welche Dinosaurier fallen euch als erstes ein: der furchteinflößende Tyrannosaurus? Der dreihörnige Triceratops? Stegosaurus, der Hornplatten auf dem Rücken und gefährliche Schwanzstacheln besaß? Oder der 20 Meter lange Pflanzenfresser Brontosaurus? Bei jedem Schritt dieser tonnenschweren, faszinierenden Tiere muss die Erde regelrecht gebebt haben! Doch nicht alle Saurier waren so groß und massig. Pflanzen- und Fleischfresser gab es in einer unglaublichen Formenvielfalt. Wusstet ihr, dass manche Arten ein Fell besaßen? Was haben Saurier mit unseren heutigen Vögeln zu tun? Wann haben diese Tiere eigentlich gelebt, warum starben sie aus? Und warum wissen wir so viel über sie? Kommt mit auf eine spannende Zeitreise in die Urzeit!

Kursnummer 241-6102-S
Kräuter-Hexenküche
Do. 18.07.2024 17:00
Herrsching

Jetzt im Hochsommer blühen viele Heilkräuter und nehmen das Sonnenlicht in sich auf. Wir können sie trocknen und als Tee oder Gewürz genießen. In der Hexenküche werden wir andere Zubereitungsarten wie Tinkturen, Öle, Salben und Oxymel ausprobieren und dabei einige der Sommerheilkräuter und ihre Anwendung kennenlernen. In Kooperation mit dem Naturschutz und Jugendzentrum Wartaweil.

Kursnummer 241-1407-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 22,00
Radltour "Wasserhaushalt und Landwirtschaft"
Fr. 19.07.2024 15:30
Exkursion

Zum Abschluss der Reihe geht es um das Thema Landwirtschaft, Wassernutzung und die Wechselwirkungen. Rund um Ammersee und Pilsensee werden landwirtschaftliche Flächen besichtigt: Viehweiden, Felder, Mais, Silage. Eventuell wird eine Landwirtschaft besucht. Hierbei werden wichtige Faktoren der Wasserversorgung wie Überdüngung, Schadstoffeintrag, Grenzwerte und Vorgaben anschaulich erläutert. Die Tour führt vom Ammersee-Ostufer über Andechs Richtung Frieding und weiter nach Seefeld am Pilsensee. Von dort aus geht es über Widdersberg nach Herrsching zurück. Die Tour ist nicht für Rennräder geeignet, da auch Strecken ohne Asphalt. Dauer: ca. 4 Stunden; Start und Endpunkt: Herrsching Bahnhof

Kursnummer 241-1444-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Mark Meinert
Die Osterseen
Fr. 26.07.2024 15:30
Exkursion

Termin: 26.07.2024, 15.30-18.30 Uhr Die 20 Seen, reizvoll in der hügeligen Voralpenlandschaft südlich des Starnberger Sees gelegen, sind Relikte aus der Eiszeit. Wie sie genau entstanden sind, was sie besonders macht und welche Biotope sie bilden, erfahren wir auf einem Rundgang zwischen einigen der Seen. Wir werden vieles über die Bedeutung als Naturschutzgebiet und Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten erfahren. Treffpunkt: Bahnhof Iffeldorf Richtung Freiwillige Feuerwehr

Kursnummer 241-1416-S
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Mark Meinert
Loading...
21.07.24 05:37:08