Skip to main content

Aktion „Fair Trade" in Starnberg „Bananen: Die bittere Wahrheit hinter der süßen Frucht“

Gewinnspiel und Information

Die "Fair Trade Steuerungsgruppe Starnberg", bei der auch die vhs StarnbergAmmersee mitwirkt, war am Samstag, den 8. Juni, mit einer besonderen Aktion am Kirchplatz vertreten. Um die Marktbesucher*innen auf die Missstände bei den Arbeitsbedingungen und die umweltzerstörenden Praktiken bei der Bananenproduktion hinzuweisen, waren Mitglieder der Steuerungsgruppe als Bananen gekleidet am Markt unterwegs. Am Stand des Weltladens Starnberg konnten sich die Besucher*innen umfassend informieren, fair gehandelte Bananen verkosten und Bananen gewinnen.

„Diese Aktion auf dem Wochenmarkt ist eine gute Gelegenheit, sich ermutigen zu lassen, durch bewusste Entscheidungen für fair gehandelte Produkte die Situation der Menschen zu verbessern und zur Klimagerechtigkeit beizutragen“, appelliert Kai-Niclas Michels vom Weltladen Starnberg.

Hintergrundinformation: Die Produktion von Bananen, einer der meistkonsumierten Früchte weltweit, ist oft mit schwerwiegenden Problemen verbunden: Verletzung von fundamentalen Arbeitsrechten, extrem niedrige Löhne, massive gesundheitliche Belastungen und mangelhafter Umweltschutz sind auf großen Plantagen leider oft an der Tagesordnung. Durch den Einsatz von Pestiziden in den riesigen Monokulturen leiden dort Arbeitende wegen des mangelnden Arbeitsschutzes. Umwelt und Grundwasser werden langfristig geschädigt. Das Nachsehen haben kleinbäuerliche Produzent:innen und Arbeiter:innen am unteren Ende der Lieferkette. Für sie kommt erschwerend hinzu, dass die Produktions-, Lebenshaltungs- und Transportkosten in den Produktionsländern erheblich zugenommen haben. 

v. l.n.r. Sabine Schellerer, vhs | Kai-Niclas Michels, Weltladen | Christiane Falk, 3. Bürgermeisterin, Koordinatorin Steuerungsgruppe
14.06.24 02:24:48